Home > Häufig gestellte Fragen > Welches Ladegerät eignet sich am besten?

Welches Ladegerät eignet sich am besten?

Leider werden viele nicht zugelassene, schlechte Ladegeräte auf dem Markt angeboten. Diese sind zwar oft ausgesprochen kostengünstig, nutzen aber die aufladbare Batterie nur teilweise. Gute Ladegeräte zeichnen sich durch die folgenden Eigenschaften aus:

-Schnellladen. Um die Nutzerfreundlichkeit der NiCd-Batterien zu gewährleisten, ist es vielfach wichtig, dass die Batterien innerhalb von ein bis zwei Stunden voll aufgeladen sind. Angesichts der Zusammensetzung der NiMh-Batterien ist das Schnellladen innerhalb dieser kurzen Zeit nicht empfehlenswert; die speziell für diese NiMh-Zellen gefertigten Ladegeräte benötigen dazu mindestens 3 bis 4 Stunden.

– Automatischer Ladestrom. Wichtig ist, dass das Ladegerät eine eingebaute Kontrollfunktion in Bezug auf den richtigen Ladestrom für den betreffenden Batterietyp besitzt.

– Überladeschutz. Gute Ladegeräte besitzen einen automatischen Timer oder eine elektronische Überladesicherung, die dafür sorgt, dass der Ladevorgang stoppt, sobald die Batterie vollständig aufgeladen ist. Bei unkontrollierter Überladung kann die Batterie so heiß werden, dass das Ventil durch die chemischen Prozesse aufspringt. Außerdem gehen Batterien, die viel zu heiß geworden sind, innen kaputt, sodass Sie nichts mehr davon haben.

– Erhaltungsladung. Nach dem Aufladen muss das Ladegerät auf Erhaltungsladung umschalten können. Wenn die Batterien nach dem Aufladen noch einige Tage (oder Wochen) im Ladegerät verbleiben, sorgt das Ladegerät dafür, dass die Batterie immer voll ist. In diesem Fall wird die Selbstentladung dadurch kompensiert, dass das Ladegerät „tropfenweise“ weitere Energie zuführt.

Hier finden Sie unsere Akkuladegeräte.